Geschichte

 

Die Radsportgemeinschaft Harsewinkel gibt es nun seit 24 Jahren. Der zurzeit 75 Mitglieder starke Verein wurde 1992 als Radsportgemeinschaft Harsewinkel 1992 e.V. aus der Taufe gehoben und in das Vereinsregister aufgenommen. Radfahrer, die sich von der Faszination Radsport anstecken lassen möchten, sind seither herzlich Willkommen.

Ob Kinder und Jugendliche oder Erwachsene und Senioren, die Radsportgemeinschaft setzt sich aus fünf verschiedenen Abteilungen zusammen, um den verschiedenen Möglichkeiten des Radfahrens nachzugehen.

  • Rennsport
  • Radtourenfahren (RTF)
  • Radwandern
  • Mountainbike
  • Trial

Vor allem die Abteilung des Rennsports schreibt seit vielen Jahren immer wieder Schlagzeilen und hat den Verein weit über die Grenzen Harsewinkels hinaus bekannt gemacht. War es in den 1990er Jahren vor allem der Amateursport, in dem die Lizenzfahrer der Radsportgemeinschaft für Furore sorgten, wurde um die Jahrtausendwende der Jugendradsport das neue Aushängeschild. Ausgebildete Trainer und Übungsleiter betreuten die Jugendlichen über eine Periode von 10 Jahren. 50 Schüler-, Jugend- und Juniorenfahrer nahmen an Radrennen und Rundfahrten in der BRD und dem benachbarten Ausland teil. Anerkennung fand die Jugendarbeit auch bei den Verbänden, die Harsewinkler Sportler für den Landes- und Bundeskader nominierten.

Zahlreiche Erfolge wurden erzielt. Hervorzuheben sind die Siege bei den Landesverbandsmeisterschaften NRW 2007 und 2008, der Norddeutschen Meisterschaft 2007 und 2008 sowie Top-Ten Platzierungen bei den Deutschen Meisterschaften 2007 in Hamburg und 2008 in Unna. Auch die Damenmannschaft „Lady Cycling Team“ stand einige Jahre für fairen und erfolgreichen Radsport.

Seit 2010 hat sich wieder der Elite/Amateursport in den Vordergrund geschoben. Frühere Juniorenfahrer treten neben der Arbeit oder dem Studium fleißig in die Pedale, um bei Wettkämpfen um die vorderen Platzierungsränge mitzufahren. Mit den Rennfahrern Daniel Westmattelmann und Alexander Nordhoff haben zwei Fahrer den Sprung in den Profiradsport geschafft und sich dort etabliert. Bei allem Ehrgeiz und sportlichem Erfolg stand und steht der Spaß in der Gemeinschaft stets an erster Stelle.

Zwei mal im Jahr zieht es Radsportler aus nah und fern nach Harsewinkel, um an der traditionellen Frühjahrs- und Herbst-RTF teilzunehmen. Organisiert von den Abteilungen der Radtouristiker und Radwanderer führen die Strecken durch die reizvollen Landschaften des Teutoburger Waldes und dem Osnabrücker Land.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen